UHU_LOGO-neu
blockHeaderEditIcon

Menu14
blockHeaderEditIcon

Was_noch
blockHeaderEditIcon

Was sonst noch passierte:

(Dinge, die fast "nebenbei" geschehen sind.)

Ein Bericht von Thomas Nawroth:

Meine Frau und ich sind das erte Mal bei der UHU-Freizeit dabei gewesen und wir wussten nicht, was auf uns zukommen würde. Was wir dann aber erleben durften, sprengte alle bisherigen Vorstellungen von uns. Ich kann es nicht anders, als darüber zu berichten, was ich während der UHU-Freizeit erlebt hatte.

Wie allen bekannt gewesen ist, habe ich im Bereich meiner Füße eine Kleiderunverträglichkeit gehabt, die sich nur sehr, sehr geringfügig verbessert hatte, nachdem Tatjana und ich an einem Heilungsgebet im Jesus Centrum teilgenommen hatten. Während niedriger Temperaturen konnte ich schon einmal zwei Stunden Schuhe tragen, nicht aber bei so warmen Temperaturen wie wir sie wähend der UHU-Freizeit erlebt hatten.

Ich konnte Temperaturen nach dem Heilungsgebet im Jesus Centrum nur ansatzweise wieder verspüren, jedoch nicht im vollen Umfang, wie es bei gesunden Füßen der Fall ist.

Während der UHU-Freizeit beteten letztendlich viele Jugendliche nach dem Lobpreis am Abend für mich, (ich glaube, dass es der Donnerstag, 31.07.2014 war). Nach dem Gebet fragten mich die Jugendlichen, ob ich etwas gespürt hatte. Ich konnte dem zustimmen. Ein unglaublich intensiver Strom durchfloss meine Füße, der fast unerträglich war.

Am Freitag, dem 01.08.2014 gegen Abend war dann ein Lagerfeuer geplant.
Als ich an der Feuerstelle die Paletten etwas weiter ins Feuer schob, geschah es:

Ich trat, in dem ich mit einem Mal rückwärts ging, auf ein glühendes, sehr kleines Holzstückchen. Mit einem Mal verspürte ich in beiden Füßen die Kühle der Nacht, jeden einzelnen Stein, jeden einzelnen Zweig, der da auf dem Boden um das Feuer lag. In der Dunkelheit der Nacht rannen mir die Tränen herunter. Für die Umstehenden mag es den Anschein erweckt haben, als ob Rauch in meine Augen getreten war. Aber es waren Tränen der Freude, die ich da weinte. Ich konnte die gesamte Nacht nicht schlafen.

Tatjana und besonders ich können dazu nur bemerken, dass wir  während der UHU-Freizit Gott auf ganz besondere Weise erfahren durften.

Am Montag, dem 05.08.2014 gingen Tatjana und ich dann in Kassel spazieren. Während des Spaziergangs bemerkte ich die Intensität von unterschiedlichen Temperaturen, wie ich sie zuvor nicht erfahren habe. Ich probierte es einfach aus. Ich konnte tatsächlich Schuhe nun endlich wieder anziehen, auch wenn es sehr warm war.

Ich kann für diese VOLLKOMMENE Heilung meiner Füße nur meinen ganz großen Dank aussprechen. Hier ist tatsächlich ein Wunder geschehen, wie ich es noch nie zuvor erlebt habe.

Gott ist tatsächlich unser bester Mediziner, Arzt, unser Versorger.

Lieber Gott, Danke für diese wunderbaren Erlebnisse.

Thomas Nawroth

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*